Geschichte der Weltrekorde

Aus MinesweeperWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Anfänger

Anfänger Rekorde wurden bis 2000 in keinem Ranking aufgeführt. Oft werden sie auch durch pures Glück in weniger als 1/3 Sekunde gelöst. Viele Spieler haben valide (nicht nur Glück) Beginnerzeiten von weniger als einer Sekunde.

Offzielle Rekorde

Der Gründer von Microsoft, Bill Gates, war der erste, der eine 4 auf Anfänger schaffte. Laut dem Programmierer, Robert Donner, bekam er eine E-Mail von Bill, in der er dies behauptete. Das war höchstwahrscheinlich im Jahr 1990, als man überlegte, das Spiel in WEP zu inkludieren.

  • 2 - Ruben Spaans (Norwegen) irgendwann vor dem 26. Mai 1996. Höchstwahrscheinlich im Jahr 1995.
  • 1 - Steven Welch (USA) am 4. Januar 1997 (3bv=2). Screenshot.

Die erste bekannte 1 auf einem 9x9 Spiel war von Khor Eng Tat (Malaysia) am 10. Feb 2001 (3BV=2). Dezimalzeiten in Real Time im Bereich 0.XX sind aufgrund der Debatten über 3BV Limits und Lucky Games (durch pures Glück gewonnen) schwierig zu verfolgen.

Mögliche Rekorde

  • 3 - Darko Stanicic (Österreich) am 6. Juni 1992. Die Zeit wurde bis 2000 in keinem Ranking eingerecht, das Datum kann also nicht verifiziert werden. Falls sie nicht angenommen wird, so ist sicher, dass Ruben Spaans spätestens 1995 eine 3 hatte und auch viele andere Spieler der ursprünglichen Weltrangliste hatten eine 3, die Anfängerzeiten wurden jedoch von der SEite nicht aufgeführt.

Fortgeschritten

Die Geschichte der Fortgeschrittenrekorde ist aufgrund vieler Gründe problematisch. Für dieses Level wurden bis 1998 in keinem Ranking Zeiten aufgeführt und die Rankings basierten auf gegenseitigem Vertrauen (ohne Bild- oder Videoverifizierung). Dann kam das Dreamboard und eine Welle von UPK Spielen, gefolgt von der Einführung von 3BV Limits. Dies ist eine Liste aller Spiele, die zum jeweiligem Zeitpunkt ein Weltrekord waren. Nicht inkludiert sind eklatante UPK Spiele (Roland Seibt 9, Steffen Stachna 9, Case Cantrell 10) die zwar zeitweilig auf Bestever waren, als sie von der Community diskutert wurden. Manche ehemalige Weltrekorde werden nun im World Ranking nicht mehr akzeptiert. In dieser Liste sind auch ex aequo Ganzzahlrekorde vor der Einführung von Dezimaltimern.

Offizielle Geschichte

  • 18 - Ruben Spaans (Norwegen) irgendwann vor dem 26. Mai 1996, höchstwahrscheinlich im Jahr 1995.
  • 17 - Steve Welch (USA) irgenwann im Jahr 1996 (3BV=33). Screenshot. Er schaffte eine weitere 17 am 9. Juli 1996.
  • 17 - Sean Reynolds (USA) am 22. Dezember 1998 (3BV)36). Screenshot.
  • 17 - Paul Kerry (UK) am 24 April 2000 (3BV=31). Screenshot. Spielte NF.
  • 17 - Gernot Stania (Deutschland) hatte 17x3 vor dem 20. Mai 2000.
  • 15 - Gernot Stania am 20. Mai 2000 auf dem Dreamboard (3BV=30). Screenshot. Das Dreamboard war noch nicht entdeckt.
  • 12 - Gernot Stania am 7. Oktober 2000 auf seinem zweiten Dreamboard. Akzeptiert, da die Board Cycles noch nicht entdeckt waren und man noch glaubte, jedes Board würde neu zufällig generiert werden. Kein UPK, da Videos noch nicht existierten, und es keine Möglichkeit gab, Boards zu üben.
  • 12 - Owen Fox (Irland) am 12. September 2001 auf dem Dreamboard. Nicht mehr im Ranking. Er schaffte eine weitere 12 am 29. April 2002, der Weltrekord war jedoch schon geschlagen.
  • 12 - Lasse Nyholm (Dänemark) am 5. März 2002 auf dem Dreamboard. Nicht mehr im Ranking. Er schaffte eine weitere 12 am 23. Januar 2003, der Weltrekord war jedoch schon geschlagen.
  • 10 - Matt McGinley (USA) am 27. Juni 2001. Dreamboard mit etwas UPK. Das Spiel ist nicht mehr offiziel, aus den Rankings entfernt.
  • 9.91 - Dion Tiu (Australien) am 13 Oktober 2005 (3BV=33). Clone Video.
  • 9.677 - Dion Tiu am 3. Mai 2007 (3BV=37). Clone Video.
  • 9.293 - Roman Gammel (Russland) am 1. August 2007 (3BV=32). Clone Video.
  • 9.015 - Kamil Murański (Polen) am 17. März 2008 (3BV=33). Clone Video, NF.
  • 8.953 - Kamil Murański am 10. August 2009 (3BV=37). Clone Video, NF.
  • 8.594 - Kamil Murański am 25. September 2009 (3BV=35). ViennaSweeper Video.
  • 8.55 - Kamil Muranski am 24. Oktober 2009 (3BV=36). MSX Video.
  • 7.503 - Kamil Murański am 21. November 2009 (3BV=43). Clone Video.
  • 7.27 - Kamil Murański am 5. Oktober 2011 (3BV=39). Arbiter Video.
  • 7.03 - Kamil Murański am 11. Oktober 2012 (3BV=30). MSX Video, NF.

ohne Dreamboard

Falls man die Dreamboards enfernt ändert sich viel bis zu den Sub10:

  • 18 - Ruben Spaans (Norwegen) irgendwann vor dem 26. Mai 1996, höchstwahrscheinlich im Jahr 1995.
  • 17 - Damien Moore (Kanada) am 20. Juni 2000 (3BV=49). Screenshot.
  • 16 - Damien Moore am 3. September 2000 (3BV=30). Screenshot.
  • 14 - Sriram Sridharan (Indien) am 8. Januar 2001 (3BV=55). Screenshot.
  • 14 - Damien Moore am 9. Januar 2001 (3BV=28). Screenshot. 3BV Limits noch nicht erfunden.
  • 13 - Damien Moore am 31. Mai 2001 (3BV=27). Screenshot. 3BV Limits noch nicht erfunden.
  • 13 - Lasse Nyholm am 8. Oktober 2001 (3BV=30). Screenshot.
  • 11 - Sriram Sridharan am 5. Dezember 2001 (3BV=37). Screenshot.
  • 11 - Dan Cerveny (USA) am 3. Mai 2002 (3BV=28). Screenshot. 3BV Limits noch nicht erfunden.
  • 11 - Damien Moore am 20. Juni 2002 (3BV=40). Screenshot.
  • 10.11 - Damien Moore am 11. März 2005 (3BV=27). Recorder video. 3BV Limits noch nicht erfunden.
  • 10.30 - Roman Gammel (Russland) am 22. Mai 2005 (3BV=30) auf Minesweeper Clone. Das ist der erste Rekord, der den momentanen Regeln für das World Ranking entspricht.
  • 9.91 - Dion Tiu (Australien) am 13 Oktober 2005 (3BV=33). Clone Video.
  • 9.677 - Dion Tiu am 3. Mai 2007 (3BV=37). Clone Video.
  • 9.293 - Roman Gammel (Russland) am 1. August 2007 (3BV=32). Clone Video.
  • 9.015 - Kamil Murański (Polen) am 17. März 2008 (3BV=33). Clone Video, NF.
  • 8.953 - Kamil Murański am 10. August 2009 (3BV=37). Clone Video, NF.
  • 8.594 - Kamil Murański am 25. September 2009 (3BV=35). ViennaSweeper Video.
  • 8.55 - Kamil Muranski am 24. Oktober 2009 (3BV=36). MSX Video.
  • 7.503 - Kamil Murański am 21. November 2009 (3BV=43). Clone Video.
  • 7.27 - Kamil Murański am 5. Oktober 2011 (3BV=39). Arbiter Video.
  • 7.03 - Kamil Murański am 11. Oktober 2012 (3BV=30). MSX Video, NF.

Matt's 10

Matt McGinley (USA) schaffte 10 Sekunden am 27. Juni 2001 auf dem Dreamboard und zeichnete ein Video mittels Camtasia auf. Sein vorheriger Rekord war eine 14, ebenfalls auf dem Dreamboard, wovon er sich das Video oft anschaute. Er hat jedoch das Board nicht geübt und die Board Cycles nicht manipuliert um das Spiel nochmal zu erhalten. Diese 10 war sein einziger sub20 an diesem Tag und abgesehen von der 14 hatte er keine weiteren sub16 Spiele. Es wurde als Weltrekord für einige Jahre akzeptiert, wurde aber vom Ranking entfernt als 004 Bestever zu Planet Minesweeper wanderte. Bevor er aufhörte, schaffte er am 16. April 2002 eine 11, die ebenfalls am Dreamboard war (eine Mine war aufgrund des ersten Klicks verschoben). Er hat jedoch 12x4 auf legitimen Boards (eins davon eine Verschiebung des Dreamboards).

Mögliche Rekorde

Jake Warner was a talented player who submitted many world records. Due to his exceptionally quick progress and skill he was asked to make videos on Clone to support his Arbiter scores. Unfortunately, the way this was done implied he was a cheater and he quit the community in protest. As a result he was removed from the rankings. His scores are most likely legitimate and could require rewriting many of the record histories.

  • 10 (9.49) - Jake Warner (USA) on 23 Jul 2006 (3BV=34). Arbiter video.
  • 9 (8.89) - Jake Warner (USA) on 30 Aug 2006 (3BV=32). Arbiter video.

Profi

Expert records have been kept since 1996 but it was not until 2000 that dates were recorded. Attempts are ongoing to trace scores prior to Authoritative Minesweeper.

Official History

  • 51 - Lasse Nyholm on 29 Dec 2000 (3BV=142). Screenshot.
  • 50 - Lasse Nyholm on 09 Jan 2001.
  • 47 - Lasse Nyholm on 14 Jan 2001 (3BV=112). Screenshot.
  • 44 - Lasse Nyholm on 20 Jun 2001 (3BV=125). Screenshot.
  • 43 - Lasse Nyholm on 23 Aug 2002 (3BV=109). Screenshot.
  • 42 - Lasse Nyholm on 23 Oct 2002 (3BV=124). Screenshot.
  • 41 - Lasse Nyholm on 07 Dec 2002 (3BV=122). Camtasia video.
  • 39 (38.84) - Oliver Scheer (Germany) on 11 Dec 2004 (3BV=115). Clone video.
  • 39 (38.52) - Dion Tiu (Australia) on 14 Jan 2005 (3BV=134). Clone video.
  • 38 (37.589) - Dion Tiu on 09 May 2006 (3BV=143). Clone video.
  • 38 (37.364) - Dion Tiu on 03 Dec 2006 (3BV=126). Clone video.
  • 37 (36.775) - Dion Tiu on 12 Apr 2007 (3BV=136). Clone video.
  • 36 (35.702) - Kamil Murański (Poland) on 27 Mar 2009 (3BV=124). Clone video.
  • 35 (34.654) - Kamil Murański (Poland) on 02 Sep 2009 (3BV=130). Clone video.
  • 33 (32.95) - Ian Fraser (UK) on 29 Sep 2009 (3BV=102). Arbiter video.
  • 32 (31.898) - Kamil Murański (Poland) on 15 Jun 2010 (3BV=103). Clone video.
  • 32 (31.133) - Kamil Murański (Poland) on 3 Jul 2010 (3BV=109). Clone video.

Earlier Records

  • 68 - Ruben Spaans (Norway) on 18 Nov 1994.
  • 67 - Ruben Spaans on 10 Aug 1995.
  • 64 - Ruben Spaans on 03 Oct 1995.
  • 63 - Ruben Spaans on 03 Nov 1995.
  • 61 - Ruben Spaans on 06 Dec 1995. He supplied pictures, dates and a biography to the Expert World Records site but the site hosting the pictures no longer exists.
  • 59 - Scott Sukenick (USA) on 13 Feb 1997. Screenshot. Previous best was a 65. He supplied pictures, dates and a biography to the Expert World Records site.
  • 57 - Håkan Lindell (Sweden) sometime before 17 Jan 1998. No evidence but was ranked on the Expert World Records site. Claimed best three scores of 57, 58, 58.
  • 55 - Lasse Nyholm (Denmark) on 26 Jan 2000. Previous best was 59.
  • 53 - Lasse Nyholm on 27 May 2000.
  • 52 - Vincent Yeh on 15 Jun 2000 (3BV=98). 3BV limits not yet invented.

Possible Earlier Records

  • 55 - Ricardo Galleti (Brazil) a few days before 07 May 1996. Almost certainly a timer error or fake as his best three scores happened to be a 55, 66 and 77. He was ranked on Expert World Records and defended his scores on the Minesweeper The Unofficial Page. Several people called for him to be removed from the ranking.
  • 58 - Christer Vindberg (Denmark) sometime before 17 Jan 1998. No evidence exists but listed on the Expert World Records site. Best three scores supposedly 58, 66 and 74 which suggests either very lucky or caused by a timer error. He may have achieved this score before Håkan Lindell made 57, but considering Håkan had 58x2 before making 57 it is likely Håkan was first to break 59.
  • 58 - Vincent Yeh (Taiwan) made 58 sometime in 1998. Picture has been lost and exact date unknown, but Vincent is a legitimate and proven player. He retired with 2-14-50. If the 57 by Håkan Lindell is rejected then Vincent either tied Christer or, if Christer is not accepted, then he was first to beat 59.
  • 51 - Chris Paradise (USA) before 17 Jan 1998. No evidence but was ranked on the Expert World Records site. He created the Intermediate World Records site and appears to be legitimate. His best three scores were listed as 51, 54 and 63 which suggests luck or timer errors.
Ansichten
Persönliche Werkzeuge