Karpaltunnelsyndrom

Aus MinesweeperWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Karpaltunnelsyndrom (KTS) ist ein Begriff aus der Medizin und bezeichnet ein Kompressionssyndrom des Nervus medianus im Bereich der Handwurzel. Neben den Beugesehen der Finger verläuft auch der Nervus medianus durch den Karpaltunnel, eine tunnelartige Röhre im Handgelenk. Wenn die Sehen gereizt werden und anschwellen, wird der Nerv eingeklemmt, was zu vermindertem Tastgefühl in den Fingern führen kann.

Inhaltsverzeichnis

[bearbeiten] Symptome

  • Schmerzen in Handgelenk oder Unterarm.
  • Taubheit in Daumen, Zeige- oder Mittelfinger.
  • Schwierigkeiten kleinere Gegenstände zu greifen oder zu halten.

[bearbeiten] Ursachen

  • Zu oft wiederholte Bewegungen.
  • Druck auf dem Handgelenk.
  • Rheumatische Arthritis.
  • Alles, was die Blutzufuhr zur Hand einschränkt.

[bearbeiten] Fallbeispiele

Mehrere Spieler der Weltrangliste wurden von KTS gezwungen aufzuhören Minesweeper zu spielen. Dan Cerveny (ehemalige Nr. 2 der Welt) wechselte zum NF-Stil hörte später komplett auf, nachdem seine Finger zu sehr geschädigt waren. Marc Schouten (ehemalige Nr. 4) musste ebenfalls aufgrund von schwerem KTS aufgeben. Damien Moore (ehemalige Nr. 2) hat leichtes KTS, kann aber weiterhin spielen. Viele weitere Spieler sind betroffen

[bearbeiten] Therapie

Es gibt keine einfache Heilmethode. In extrmen Fällen ist eine Operation notwending, um den Druck auf den Nerv zu verringern. Falls eine Schwellung das Problem ist, kann eine Schiene getragen oder eine lokale Steroidinjection gegeben werden. Es gibt auch spezielle Behandlungsmöglichkeiten für Leute mit Diabetes oder Arthritis.

[bearbeiten] Vorbeugung

Die beste Medizin ist Vorbeugung. Vermeiden Sie alles, was die Blutzufuhr zur Hand beeinträchtigt oder das Handgelenk einengt. (Legen Sie Ihr Handgelenk nicht auf einem kalten Tisch ab, vermeiden Sie es die Schulter anzuspannen). Benutzen Sie eine Maus, die groß genug für Ihre Hand ist und deren Tasten leicht zu drücken sind. Machen Sie kleine Pausen während Sie spielen und unterstützen Sie Ihren Kreislauf ein wenig, indem Sie sich während der Pausen ein wenig bewegen.

Das Gewicht des Arms sollte nie auf dem Handgelenk liegen, es sollte eher von der Schulter herab hängen und das Handgelenk sollte tiefer als der Ellbogen liegen. Falls dies unbequem sein sollte, kann man auch den Ellbogen auf der Stuhllehne abstützen oder eine weiche Unterlage für das Handgelenk verwenden.

Ansichten
Persönliche Werkzeuge
Andere Sprachen